Forschung und Studien

Um eine weitere Verbesserung von Therapiekonzepten bei der Behandlung des Darmkrebses zu erreichen verpflichtet sich das Behandlungsteam des Darmzentrums am St. Josef Krankenhaus an nationalen und internationalen Studien teilzunehmen. Solche Studien kommen übrigens nicht nur zukünftigen Generationen zugute. Untersuchungen zeigen vielmehr, dass die Überlebenschancen von Patienten steigen, wenn sie an klinischen Studien teilnehmen. Die Anzahl der in Studien eingeschlossenen Patienten gilt als Qualitätskriterium eines Darmzentrums und wird jährlich ausgewertet.

Liste der Studien des Darmzentrums Moers

  • QoLiTrap (AFLIBLO6681/AIO-LQ-0113) (beendet 9/19)
    Erfassung der Lebensqualität bei Patienten mit metastasierendem kolorektalem Karzinom und Zaltrap Therapie.
  • Tumorregister Kolorektalkarzinom III
    Patientenbefragung „Leben mit Darmkrebs – CoLQ“ - Rekrutierungspause 2019
  • PanaMA – AIO KRK 0212
    Randomisierte Phase-II-Studie über Induktionsbehandlung mit mFOLFOX6 plus Panitumumab gefolgt von Erhaltungsphase mit 5FU/FA plus Panitumumab versus 5FU/FA allein und Re-Induktion mit mFOLFOX6 plus Panitumumab im Falle des Progresses für die Erstlinienbehandlung von Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom.
  • VALIDATE
    NiS zur Beurteilung der Sicherheit und Effektivität der Erstlinientherapie mit Vectibix in Kombination mit Irinotecan, 5-FU und Folinsäure (FOLFIRI) und zur Validierung eines Prognosescores bei erwachsenen Patienten mit RAS-Wildtyp metastasiertem Kolorektaleskarzinom unter Alltagsbedingungen.
  • Fire 4-Studie
    Randomisierte Studie zur Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Patienten mit met. Kolrektalen Karzinom (RAS Wildtyp) welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuximab ein Ansprechen zeigten.
  • TACTIC
    Nicht-interventionelle Studie zur Untersuchung von Wirksamkeit und Sicherheit von Trifluridin/Tipiracil bei Pat. mit metastasiertem kolorektalem Karzinom.
  • Prävalenz von Mangelernährung
    Studie zur Prävalenz der Mangelernährung in der zentralisierten Versorgung von Darmkrebspatienten
Kontakt

Dr. Christoph Vogt

Leiter Darmzentrum
Direktor des Zentrums für Innere Medizin

Tel.: 02841 107-12481

Fax: 02841 107-14350

E-MailCurriculum Vitae
Kontakt

Dr. Marc Alexander Renter

Stellv. Leiter des Darmzentrums
Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Tel.: 02841 107-12421

Fax: 02841 107-14320

E-MailCurriculum Vitae